Mahnwesen

Bereits seit 1985 betreiben wir einen Inkassobetrieb mit der dazu erforderlichen sachlichen und personellen Ausstattung. Da unser erster großer Inkassomandant bis zu 300 Mahnbescheide pro Woche in Auftrag gegeben hat, waren wir faktisch gezwungen, uns sehr früh mit einer hochwertigen Computeranlage auszustatten. Wir sind auch heute noch in der Lage, größere Mengen an außergerichtlichen und gerichtlichen Mahnverfahren kurzfristig, im allgemeinen bis zum nächsten Werktag, einzuleiten und zu betreiben. Sollte der Andrang zu groß werden, bedienen wir uns unserer Kooperationspartner, nämlich mehrerer Inkassounternehmen in Deutschland, Belgien und den Niederlanden, die wiederum Mandanten sind.



Wir führen auch die europäischen Mahnverfahren (Klein-und Normalverfahren) im EU-Raum.


Nach Erlangung eines Titels (Vollstreckungsbescheid, Urteil) betreiben wir auch computergestützt die gesamte Zwangsvollstreckung, ob es sich nun um den Eintrag einer Zwangshypothek in das Grundbuch handelt oder um eine Lohn- oder Kontopfändung oder um andere Zwangsvollstreckungsmaßnahmen.


Immer bleiben wir mit den Schuldnern im Gespräch, um möglichst freiwillige Ratenzahlungen zu erwirken.

cron